Der NEC V260X im Test

Der V260X von NEC ist ein DLP-Projektor mit einer hohen Lampenlebensdauer und rundum durchschnittlichen Werten in Sachen Helligkeit und Kontrast. Zusätzlich ist der Beamer 3D-fähig, was für viele Käufer ein notwendiges Feature ist.

Bildqualität

Die Qualität des Bildes ist ordentlich. Durch viele verschiedene Zoom- und Fokussierungseinstellungen ist das Gerät sehr flexibel, was den Gebrauch an unterschiedlichen Orten anbelangt. Über viele Anschlüsse lassen sich zudem unterschiedliche Quellen anschließen, was zusätzlich einen Vorteil darstellt.

Auflösung

Für einen Heimkino-Beamer reicht die Auflösung von 1024 x 768 Pixel leider nicht ganz aus, da diese eher dem Business Bereich entgegenkommt. Dies entspricht damit einem Seitenverhältnis von 4:3, welches üblicherweise in Konferenzräumen oder an Schulen verwendet wird. Da es sich hierbei aber nur um die native Auflösung handelt, können ab und an auch Filme in HD-Auflösung mit größeren Qualitätsverlusten betrachtet werden.

Helligkeit & Kontrast

Wie im einleitenden Satz beschrieben befinden sich diese beiden Faktoren in einem durchschnittlichen Bereich. Trotzdem hebt sich die Helligkeit mit 2.600 ANSI Lumen vom Kontrast ab, der leider nur mit einem Wert von 2.000:1 daherkommt. Durch die gute Helligkeit können Projektionen auch wunderbar am Tag angesehen werden. In unserem Test sahen wir, dass der Kontrast zwar gut ist, aber dennoch einige dunkle Stellen nicht gut zur Geltung gekommen sind.

Betriebslautstärke

Die Lautstärke spiegelt in etwa die restlichen Kriterien unseres Tests wider. Es kommt in unregelmäßigen Abständen zu etwas lauteren Geräuschen des Lüfters, wobei diese trotzdem ertragbar sind. Bei Präsentationen kann dies bei den Zuhörern aber zu einem negativen Bild führen.

Fazit des Tests

In unserem NEC V260X Test lernten wir einen ausgewogenen Business-Beamer kennen, der seine Stärken in der Helligkeit und bei der Vielfältigkeit hat. Schwächen zeigt er bei der Auflösung und beim Kontrast, wobei diese je nach Verwendung vernachlässigt werden können. Für einen Preis von etwa 400 Euro bietet NEC damit ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.

NEC V260Xnec-v260x-dlp-projektor-3d-2.600-ansilumen-xga-2.0-B004Y4FHGA-1nec-v260x-dlp-projektor-3d-2.600-ansilumen-xga-2.0-B004Y4FHGA-2
Derzeit nicht verfügbar
bei Amazon nachsehen eine Alternative suchen
Gesamtwertung
NEC V260X
3,5/ 5
Besonderheiten
  • NEC Projektor mit 3D-ready-DLP, langer Lampenlebensdauer (bis zu 5.000 Std.), virtueller Fernbedienung, VIDI-Technologie, Lautsprechern und ECO Mode
  • Besonderheiten: Technologie DLP mit DDR-DMD-Chip, Native Auflösung XGA (1.024 x 768 Pixel), Bildseitenverhältnis 4:3, Helligkeit 2.600 ANSI Lumen, Kontrastverhältnis 2.000:1
  • Anschlüsse: HDMI, 2 x RGB-Eingang, PC-Steuerung, LAN, 1 x RGB-Ausgang, S-Video, Video, Audio: 3 x Eingang, 1 x Ausgang
  • Herstellergarantie: Projektor 3 Jahre pan-europäischer Service, Lampe 6 Monate (max. 1.000 Std.)
  • Lieferumfang: Projektor; IR-Fernbedienung (RD-443E); Mini-D-SUB Signalkabel (1,8 m); Netzkabel; Handbuch (CD-ROM); Kurzanleitung; Objektiv- Schutzkappe

Kommentare anderer Nutzer

Bisher keine Kommentare. Schreibe Sie uns Ihre Erfahrungen!

NEC V260X
Weitere Möglichkeiten
Preisalarm einrichten Beamer vergleichen

Immer noch zu teuer?

Preisalarm einrichtenHinterlege einen Wunschpreis in unserem Preisalarm und wir benachrichtigen dich, wenn das Fernglas zu deinem Wunschpreis erhältlich ist!


Hinweis:

Alle Preisangaben ohne Gewähr. Es können Versandkosten anfallen! Wir bemühen uns stets, alle Preise aktuell zu halten. Die Preise werden täglich aktualisiert!